Wie bekomme ich einen schönen Rasen?
So wählen Sie den richtigen Dünger für Ihren Rasen aus!

Um einen schönen Rasen zu bekommen, ist eine gewisse Pflege notwendig. Diese Pflege sollte in Form einer jährlichen Frühjahresdüngung und einer Herbstdüngung stattfinden. Dadurch haben die Gräser die Kraft, sich gegen Wildkräuter durchzusetzen. Außerdem ist in den Sommermonaten eine Bewässerung notwendig. Je nach Witterung zwischen 30- 40 l/m² pro Woche. Am besten werden diese auf zwei bis drei Gieß-Vorgänge aufgeteilt.

Wann ist Düngen am sinnvollsten?

Am besten sollten Sie Ihre Pflanzen kurz vor einem Regenschauer düngen. So können die ausgebrachten Nährstoffe danach mit dem Wasser gut in die Pflanze einziehen.

Aus was besteht mein Dünger?

In jedem Dünger ist das gleiche drin – die Zusammensetzung der Stoffe unterscheidet sich nur in der Menge der einzelnen Bestandteile. Dünger, die Stickstoff (N =Nitrat), Phosphat (P) und Kalium (K) enthalten, nennt man homogene Volldünger oder NPK-Dünger.
Diese Elemente sind Kernnährstoffe. Bereits 1927 wurde das erste homogene Volldüngemittel auf den Markt gebracht. Seitdem werden die Gehaltsangaben der Kernnährstoffe in % angegeben. z.B:
20/8/8 bedeutet 20% Nitrat, 8% Phosphat und 8% Kalium.

Zusätzlich zu den Kernnährstoffen sind die Dünger mit weiteren Spurennährstoffen wie Eisen (FE) und Magnesium (MG) angereichert.

Zusammensetzung:

Die verschiedenen Nährstoffe übernehmen im jeweiligen Dünger verschiedene Aufgaben:

– N = Nitrat für Pflanzenwachstum
– P = Phosphor für Blüten- und Fruchtbildung
– K = Kalium für Zellstruktur und Stabilität
– FE = Eisen für die Bildung von Enzymen und zur Vermeidung von Moos
– MG = Magnesium für die Photosynthese und den Stoffwechsel

Bei Rasendünger und Sträucherdünger unterscheidet man im Frühjahr anhand der Menge des vorhandenen Kaliums im gewählten Düngemittel.
Bei Rasen geht es hauptsächlich um das schnelle Wachstum im Frühling, da dieser dann alle ein bis zwei Wochen gemäht wird. Somit steht eine hohe Nitratkonzentration im Dünger im Vordergrund.
Bei Sträucher sollte man zudem noch auf eine hohe Konzentration Kalium achten, damit die Äste sich während der Vegetationsperiode richtig verholzen können.

Düngen im Herbst – Stabilität für Ihren Rasen:

Ende August bis Anfang November, wenn die Blätter bunt werden und der Laubfall einsetzt, wachsen Pflanzen allgemein weniger.
Beim Rasen sollte man nun dafür sorgen, dass das vorhandene Nitrat abgebaut wird und stattdessen eine hohe Stabilität durch Kalium erreicht wird. Die Grasstruktur soll sich festigen, damit Ihr Rasen den Winter gut übersteht. Deshalb sollte dann im Herbst auch bei Rasen eher ein Dünger mit vorwiegend hohem Kaliumanteil ausgebracht werden.
Bei Überdüngung vor dem Winter mit stickstoffhaltigem Dünger kann der Rasen nicht die nötige Stabilität aufbauen und ist anfälliger für Krankheiten.

Bevor Sie den falschen Dünger verwenden, lassen Sie sich gerne von uns beraten. Wir führen in unserem Sortiment Dünger für alle Pflanzenarten und Jahreszeiten – so liegen Sie auf der sicheren Seite und Ihre Pflanzen bekommen zur richtigen Zeit die richtigen Nährstoffe.

Verschiedene Düngerarten:

Es gibt im Handel sowohl Kunstdünger, als auch organischen Dünger.
Kunstdünger wirkt sofort, organischer Dünger dagegen wirkt etwas später und kann in den ersten Tagen nach dem Regen einen leichten Nebengeruch erzeugen. Dieser verfliegt jedoch schnell, sobald der Dünger im Erdreich eingewaschen ist.
Wir empfehlen in den meisten Fällen organischen Dünger, da die Gefahr des Überdüngens nicht so hoch ist. Außerdem wird das Bodenleben angeregt. Regenwürmer und Bakterien werden im Boden aktiv und sorgen für einen stetigen Nährstoffaustausch.
Wenn Soforthilfe benötigt wird – wie zum Beispiel bei Stickstoffmangel – empfehlen wir Ihnen jedoch trotzdem Kunstdünger zu verwenden. Brauchen Sie hierzu eine kompetente Beratung, dann melden Sie sich bei uns – wir beraten Sie gerne!

Sie haben Interesse?
Kontaktieren Sie uns.

Garten- und Landschaftsbau
Sebastian Schaknat
Meister und Technikerbetrieb

 

Am Bachbügel 1
92358 Seubersdorf/ Opf
0151 657 969 72
info@gartenbau-schaknat.de
www.gartenbau-schaknat.de

 

Sie benötigen  für Ihren Rollrasen, Rasen, Rasen-Samen einen günstigen Rasendünger in Abensberg, Alfeld, Allersberg, Altdorf bei Nürnberg, Amberg, Bad Abbach, Batzhausen, Berching, Beratzhausen, Beilngries, Berg bei Neumarkt in der Opf., Berngau, Breitenbrunn, Büchenbach, Burglengenfeld, Burgthann, Deining, Denkendorf, Deuerling, Dietfurt, Eichstätt, Feucht, Finsterweiling, Freystadt, Greding, Harenzhofen, Hemau, Hersbruck, Hilpoltstein, Hohenfels, Ingolstadt, Kallmünz, Kammerstein, Kastl, Kelheim, Kinding, Kipfenberg, Laaber, Lauf an der Pegnitz, Lauterhofen, Lupburg, Maxhütte-Haidhof, Mühlhausen, München, Neumarkt in der Opf. , Nürnberg, Nittendorf, Oberwiesenacker, Painten, Parsberg, Pentling, Pilsach, Postbauer-Heng, Pyrbaum, Regensburg, Rieden, Riedenburg, Roth, Röttenbach, Schmidmühlen, Schierling, Schwabach, Schwarzenbruck, Sinzing, Sulzbach-Rosenberg, Töging, Thalmässing, Ursensollen, Unterwiesenacker, Velburg, Wendelstein und Würzburg? Dann melden Sie sich ganz einfach und unverbindlich bei uns.


Ich gebe hiermit das Einverständnis zur Verarbeitung meiner Daten gemäß Datenschutzerklärung.

Sie können die Speicherung Ihrer Daten jederzeit widerrufen, indem Sie uns eine E-Mail an info@gartenbau-schaknat.de zukommen lassen.